Ausflug der DJK- Frauenvertreterinnen

Einladung zur historische Stadtrundfahrt durch Essen

010-abtei-essen-werden-totale

Liebe DJK’lerinnen!

Auch in diesem Jahr werden wir traditionsgemäß unseren Ausflug durchführen.  Mit dem Historiker Herrn Hans Schippmann erkunden wir gemeinsam die Stadt Essen auf alten Pfaden. Alle interessierten Damen des DV –Essen laden wir herzlich dazu ein:

Termin:                Samstag, 17. Oktober 2015
Abfahrt:                9.00 Uhr am Busbahnhof Essen Hbf. (Südseite) – Dauer ca. bis 18.00 Uhr

Programm:          Vom Treffpunkt am Hauptbahnhof wird unser erster Halt in Essen Werden sein. Hier besichtigen wir die Abtei-Werden und die Folkwang-Universität der Künste und vieles mehr. Unser Weg führt uns weiter zur Margaretenhöhe u. Villa-Hügel. Von dort geht es in die Innenstadt. In der Innenstadt kommen wir zum Dom/ Burgplatz/ Marktkirche/ Synagoge. Nach diesen vielen Einflüssen sei uns eine Pause gegönnt. Der Bus wird uns nach Essen-Katernberg bringen. Hier kehren wir in das Gasthaus Warsteiner Stiefel ein. (siehe Anhang – Auswahl der Speisekarte). Gut gestärkt machen wir uns gegen ca. 15.00 Uhr auf den Weg zum Bergmannsdom. Von dort bringt uns der Bus nach Zollverein. Weiter geht es nach Stoppenberg zur St. Nikolauskirche, Stiftskirche Maria in der Not. Herr Schippmann wird uns auf der gesamten Fahrt viele Geschichten und Ereignisse erläutern, auch über Sehenswürdigkeiten die ich nicht alle hier aufgeführt habe.

Dom Essen

Kosten:                19 EURO/Person (inkl. Busfahrt, Mittagessen). Getränke exklusive

                              Bitte den Betrag auf unser o.g. Konto überweisen.

Anmeldungen:    Anmeldeformular historische Stadtrundfahrt bitte bis spätestens zum 30. September 2015 zurück an dv-essen@djk.de

Übrigens:  An der Tagestour interessierte Herren sind ebenfalls willkommen. In erster Linie werden jedoch die Damen aus unseren DJK Vereinen berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 beschränkt. Bei der Berücksichtigung der Teilnehmerinnen zählt der Eingang der Anmeldung.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer/innen und auf ein Wiedersehen.

Mit sportlichen Grüßen

gez. Barbara Löwe
Frauenvertreterin

DJK- Mannschaftsturnier feiert erfolgreiche Premiere

Ein Wochenende voller Handball- DJK Mannschaftsturnier feiert erfolgreiche Premiere

Siegerehrung

Entdecke A09 – selbst treue Mitglieder fanden beim Turnier- und Testspiel-Wochenende der DJK Altendorf 09 in der Sporthalle Bockmühle noch begeisterndes Neues: Mit erfrischendem Hurra-Stil zogen die E-Jugendlichen von A09 und dem VfL Bochum die Zuschauer zauberhaft in ihren Bann. Perfekt auch das Endresultat für die kleinen Handball-Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2005 und jünger, denn dieses Applaus-begleitete Aufeinandertreffen hatte nun wirklich keinen Sieger verdient – 10:10. Am ersten Tag hatte sich die Herren des zweimaligen Bezirksliga-Vizemeisters in der Bockmühle verlustpunktfrei und verdient den Sieg beim DJK-Turnier gesichert.

Nach der Eröffnung durch DJK-Bundessportwart Jürgen Funke und der Gedenkminute für den im Juni so plötzlich verstorbenen ehemaligen A09-Trainer und -Spieler Alfons Sommer (65) setzen sich die flinken Mannen des Trainerduos Thomas Brilon/Ansgar Ernst gegen die U21 der DJK Styrum 06 (16:15), die eigene Zweitvertretung (16:7) und zum Abschluss gegen DJK Winfried Huttrop II (18:4) durch. Auf Platz zwei landeten die Mülheimer (16:13 gegen Huttrop, 16:5 gegen A09 II) vor Huttrop II (11:10 gegen A09 II).

bA09_2013_Juhaba 143

Neben der E-Jugend überraschten am zweiten Tag die weibliche A-Jugend und die neue Damenmannschaft mit einem Remis gegen das etablierten Frauenteam des TV Cronenberg. Das Mini-DJK-Turnier für die C-Jugend gewann der VfR Saarn vor Westfalia Welper und A09.

Altendorf09

Die neuformierte gemischte D-Jugend teste sich erstmals gegen den Niederbergischen HC. „Unser Wochenende mit der Ausrichtung der DJK-Turniere und der Testspiele hat sich wahlrich gelohnt“, freute sich Abteilungsleiter Jochen Tenbergen über die Standortbestimmungen kurz vor dem Beginn der neuen Saison.

Nächstes Highlight ist für die Jugend das Handball-Camp mit dem früheren Nationalspieler Chrischa Hannawald in den Herbstferien. Vom 6. bis 8. Oktober werden die elf- bis 16-jährigen Jungen und Mädchen von 9 bis 16 Uhr praxisnah auf ein höheres Level gebracht. „Auch Nichtmitglieder können sich gerne anmelden“, wirbt Jochen Tenbergen, der für Auskünfte gerne zur Verfügung steht (Telefon 61420599). „Nähere Informationen gibt’s auch auf der Internetseite www.altendorf09.de.“ Dort sind über einen Link im Gästebuch auch viele Fotos des Turnier- und Testspielwochenendes zu sehen.

Attraktives Handball-Wochenende in der Sporthalle Bockmühle

Attraktives Handball- Wochenende in der Sporthalle Bockmühle

Am Wochenende (22./23. August) findet das DJK -Mannschaftsturnier der Senioren, sowie der männlichen C- Jugend statt. Der Gastgeber Altendorf 09 trifft am Samstag auf DJK Winfried Huttrop und Styrum 06. Am Sonntag treffen Altendorf 09, DJK VfR Saarn und DJK Westfalia Welper im Rahmen des DJK C- Jugendturniers aufeinander. Den kompletten Spielplan für das Sportwochenende findet ihr hier: Spielplan 22. /23.August

Der DV Essen wünscht allen teilnehmenden Mannschaften viel Spaß und Erfolg und freut sich auf eine tolle Veranstaltung und eine super Stimmung in der Halle an der Bockmühle.

 

 

Mit dem Rad unterwegs…

Mit dem Rad unterwegs…..

15 Mitglieder der Abteilung Breitensport der DJK Adler 07 Bottrop verbrachten vom 10. – 12.07.2015 ein Wochenende im DJK Sport- und Bildungszentrum Münster.

Während sich am 10.07. morgens gegen 06:30 Uhr 4 Teilnehmer mit dem Fahrrad auf den Weg nach Münster machten, benutzte der Rest der Gruppe den Zug bis Haltern. Nach dem Treffen in Haltern wurde dann das letzte Stück des Weges bis Münster gemeinsam mit dem Fahrrad zurückgelegt.
Nach einer kurzen Erholungspause und dem Bezug der Zimmer hörten die Teilnehmer einen Vortrag über „Die DJK – Geschichte, Ziele, Leitbilder, Organisation“, an den sich eine lebhafte Diskussion anschloss, inwieweit die Ziele und Leitbilder noch zeitgemäß und wie sie im Sportbetrieb vermittelbar seien. 

045

Abends erfolgten ein Spaziergang durch Münster mit seinen Sehenswürdigkeiten und der Besuch des am gleichen Wochenende stattfindenden Stadtfestes. 

Mit einer Aufwärmgymnastik und dem Frühstück begann der Samstag. Danach radelten die Teilnehmer in die nahegelegene Ortschaft Amelsbüren. Nach einer kurzen Mittagspause ging es auf dem schönen Werseradweg zurück zur Sportschule, die nach insgesamt ca. 55 km Fahrt erreicht wurde.

Anschließend gab es einen weiteren Vortrag: „Der DJK-DV Essen – Organisation, Mitglieder, Finanzierung, Sportarten, Bildungsangebote“. Die Teilnehmer lobten in der anschließenden Diskussion den neu-erschienenen Bildungsplan, sowohl in der Aufmachung als auch vom Inhalt her. 

Am Spätnachmittag begann der Grillabend mit einem anschließenden gemütlichen Beisammensein. 

Nach der Aufwärmgymnastik und dem Frühstück am Sonntagmorgen ging es wieder zurück nach Bottrop. Gemeinsam fuhr die Gruppe zurück nach Haltern. Dort nahmen dann 6 Gruppenmitglieder den Rückweg nach Bottrop per Fahrrad in Angriff und erreichten gegen 17 Uhr ihr Ziel. 

Insgesamt bewerteten die Teilnehmer die gemeinsame Freizeit positiv und befürworteten eine Neuauflage im nächsten oder übernächsten Jahr.

DJK Adler 07 Bottrop e.V. profitierte vom Bonusprogramm des DV Essen e.V. und erhielt für diese Maßnahme € 200,00 aus dem Fördertopf des Verbandes.

001

 

Übungsleiter-C-Ausbildung (Basismodul-DOSB- Breitensportlizenz)

Übungsleiter-C-Ausbildung (Basismodul-DOSB- Breitensportlizenz)

Die Termine für 2015/2016 stehen fest. In Kooperation mit dem DV Aachen und DV Köln bieten wir wieder unsere Übungsleiter-C- Ausbildung an.

Die Ausbildung zum „Übungsleiter-C“ vermittelt allen Teilnehmern das Basiswissen für eine qualifizierte, eigenverantwortliche und gemeinschaftliche Übungsleitertätigkeit im Breitensport für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene.

Klickt auf die Ausschreibungsunterlagen und meldet euch an!

Ausschreibung ÜL-Grundkurs 2015-2016

Integrative Übungsleiter-Assistenten-Ausbildung – Inklusiv gelernt, geleistet, gelacht

Integrative Übungsleiter-Assistenten-Ausbildung
Inklusiv gelernt, geleistet, gelacht

Nach dem erfolgreichen Modellprojekt des DJK Diözesanverbandes Essen e. V. in 2013, erstmalig sportbegeisterte Menschen mit Behinderung zu Übungsleiter-Assistenten auszubilden, führte der Verband von den positiven Erfahrungen als Rückenwind angetrieben vom 11. – 12. Juli 2015 eine inklusive Kompaktausbildung zum Sporthelfer durch.

DSCF6707

In vielfältigen, praxisnahen Lerneinheiten wagten sich sechs motivierte Teilnehmer mit und ohne geistiger sowie körperlicher Beeinträchtigungen, gemeinsam die ersten Schritte auf den Weg zu einem qualifizierten Engagement im Sportverein zu gehen. Dabei setzten sie sich mit Themenfeldern wie der Bedeutung und der Gestaltung des Aufwärmens im Sport, Zielebenen und Wirkungsweisen sportlicher Aktivität, dem Aufbau und der Planung von Sportstunden unter Beachtung methodischer Prinzipien, dem organisierten Sportsystem und natürlich der Rolle eines Übungsleiter-Assistenten intensiv und „all inklusive“ auseinander. Hierbei wurde nicht nur viel gelernt und geleistet, sondern spürbar erlebt, wie gewinnbringend nicht nur das gemeinsame Sporttreiben von Menschen mit und ohne Behinderung, sondern auch das inklusive Lernen rund um Bewegung, Spiel und Sport für alle Beteiligte sein kann. Die idealen Rahmenbedingungen im Sportzentrum Ruhr des Franz Sales Hauses sowie im „Hotel Franz“ rundeten den Lehrgang ab und sorgten dafür, dass die Teilnehmer die inklusive Ausbildung in vollen Zügen genießen konnten.

So hielten nach zwei intensiven Qualifizierungstagen sechs erschöpfte, aber wahnsinnig stolze Übungsleiter-Assistenten ihr Zertifikat in den Händen und traten hochmotiviert ihre Rückreise an, um sich im eigenen Verein nun nach Kräften als Sporthelfer einzubringen. Abschließend waren sich entsprechend alle einig: Die inklusive Übungsleiter-Assistentenausbildung war ein voller Erfolg und sollte, dann mit höherer Resonanz, wiederholt werden.

Aktion Farbe bekennen: Setz ein Zeichen für sauberen Sport!

Aktion Farbe bekennen: Setz ein Zeichen für sauberen Sport!

Farbe_bekennen

Langenfeld (27.07.2015). „Farbe bekennen“ ist eine Redensart und bedeutet so viel wie: sich zu einer Sache bekennen, seine Meinung offen sagen.

„Farbe bekennen“ nennt sich die Aktion, die der DJK-Sportverband zusammen mit der DJK Sportjugend unter Federführung von Juniorbotschafter für Dopingprävention Lukas Monnerjahn und Leo Monnerjahn konzipiert hat. Die Idee: Ein auffällig neongrüner Schnürsenkel, jeweils an nur einem Schuh getragen, steht für einen fairen und sauberen Sport ohne Medikamentenmissbrauch. Die Schnürsenkel sind eine weitere Maßnahme, um gerade im Hinblick auf den Gebrauch von Medikamenten im Sportbetrieb einen Akzent zu setzen. Die Aktion ist als eine Fortführung der DJK Kampagne „Du bist du – Doping verändert. Für einen Sport ohne Manipulation“ zu sehen, mit dem Ziel auf seinen Körper zu hören und eigene Grenzen zu akzeptieren.

Den Schnürsenkel gibt es über den DJK-Sportverband und die DJK Sportjugend zusammen mit einer kleinen Karte. Darauf steht ein QR-Code. Eine App für das Smartphone hilft den QR Code zu scannen. Es öffnet sich eine Webseite, auf der Informationen über die Aktion „Farbe bekennen“ zu finden sind.

Als Sportverband, der aus seinem christlichen Werteverständnis heraus den Sport nicht als Selbstzweck sieht, sondern als Teil der gesamtmenschlichen Entwicklung, lehnt die DJK Medikamentenmissbrauch und Doping ab. Im Projekt „Farbe bekennen“ kann jede Sportlerin und jeder Sportler mit einem auffälligen Schnürsenkel auf die Thematik „Manipulationsfreier Sport“ aufmerksam machen, den Diskurs zu diesem wichtigen Thema fördern und so Aufklärungsarbeit leisten. Kurz: Farbe bekennen!

Weitere Informationen zur Aktion sowie Hintergrundinformationen und weiterführende Links gibt es auf der Aktionshomepage unter www.djk.de/farbebekennen

Bild: Leo Monnerjahn

Verantwortlich für den Inhalt:
Alexandra Schüttler
Pressesprecherin u. Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
DJK-Sportverband
Zum Stadtbad 31
40764 Langenfeld
Tel. 02173-33 668-14
schuettler@djk.de
www.djk.de

Herausgeber:
DJK-Sportverband, Bundesgeschäftsstelle

 

19. Mülheimer Drachenboot-Festival

Jetzt noch schnell für das 19. Mülheimer Drachenboot-Festival anmelden – Bändigen Sie Ihr Drachenboot und paddeln Sie zum Sieg! – Im Rahmen des Festivals findet am Sonntag der 13. Klinik-CUP statt.

Drachenboot logo 2

Bereits zum 19. Mal heißt es beim Mülheimer Drachenboot-Festival: Lassen Sie mit Ihrem Team das Boot Feuer spucken!

Am 12. und 13. September 2015 findet der temporeiche Wettbewerb in der Ruhrarena zwischen der Eisenbahn- und Schlossbrücke statt. Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren: Trommeln Sie Ihre „schlagkräftige“ Truppe zusammen, werden Sie Teil dieses Wasser-Spektakels und lassen Sie sich von den Besuchern bejubeln. Gemeinsam mit Ihren Freunden oder Kollegen liefern Sie sich ein spannendes Rennen und zeigen allen, dass Ihr eingespieltes Team zusammenhält und ein „taktvolles“ Miteinander zu Ihren Königsdisziplinen zählt.

Neben Ruhm und Anerkennung geht es auf der Ruhr aber vor allem um den Spaß an der Sache. Auf der traditionellen Party nach dem Sporterlebnis stoßen Sie auf den Erfolg an und können sich gebührend feiern lassen.

Wie auch in den letzten Jahren werden rund 150 Teams erwartet, die in den bemalten Booten Platz nehmen. Ihr Team sollte etwa 25 Personen stark sein, um Reserve zu haben und für eventuelle Ausfälle gewappnet zu sein; im Wettrennen kämpfen dann 16 bis 20 Paddler/innen in Zweireihern um den Sieg. In der Mixedklasse sind mindestens 6 Frauen an Bord Pflicht. Alle Teilnehmergruppen erhalten eine Übungseinheit kostenlos. Für eine noch bessere Vorbereitung können Sie gegen ein kleines Trainingsgeld weitere Stunden hinzubuchen. Mit einer perfektionierten Paddeltechnik, Synchronität der Schläge und einem gekonnten Start und Endspurt steigt die Chance, als erster das Ziel zu erreichen.

Worauf warten Sie also noch? Noch schnell anmelden. Motivierte Teams können sich unter drachenbootfestival@djk-ruhrwacht.de informieren und gleich die Unterlagen anfordern. Für alle, denen es nicht schnell genug gehen kann, stehen die Formulare zum sofortigen Download unter www.drachenboot-muelheim.de   sowie unter www.djk-ruhrwacht.de bereit. Melden Sie sich jetzt an und zeigen Sie allen Mülheimern, was in Ihnen steckt.

Der Anmeldeschluss ist am 01. August 2015. Im Rahmen des 19. Mülheimer Drachenboot-Festival findet am Sonntag, den 13. September der 13. Klinik-CUP statt. Die Anmeldeunterlagen sind ebenfalls unter www.drachenboot-muelheim.de hinterlegt.

Telefonische Auskünfte erhält man unter der Festival-Hotline 0208-483071; montags in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und donnerstags in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Mit freundlichen Grüßen

Lars Knappe

Wir feiern! Zukunft. Kirche. Ruhrbistum.

Wir feiern!
Zukunft. Kirche. Ruhrbistum.

Bistumsfest

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem großen Bistumsfest am Samstag, 29. August 2015, auf dem Burgplatz in Essen!

Zwei Jahre nach Veröffentlichung des Zukunftsbildes möchten wir mit Ihnen feiern. Gemeinsam schauen wir auf das, was sich in den vergangenen zwei Jahren in unserem Bistum bewegt hat. Zudem werden Bischof Franz-Josef Overbeck und Generalvikar Klaus Pfeffer erläutern, wie es nach dem Zukunftsforum am 20. Juni weitergeht. Konkret wird es darum gehen, welche der dort diskutierten Projekt-Ideen nun tatsächlich umgesetzt werden.

Ab 14 Uhr warten auf Sie Kaffee und Kuchen sowie ein buntes Programm mit Livemusik von Gregor Linßen und der Gruppe AMI. Zudem gibt es 7 Erlebnis-Stationen, an denen große und kleine Zukunftsbild-Fans verschiedene Aspekte unseres Kirchenbilds erfahren können. Um 17 Uhr feiern wir gemeinsam mit Bischof und Generalvikar einen Freiluft-Gottesdienst. Anschließend klingt das Fest mit einem gemütlichen Abend im Domhof bei Currywurst und kühlen Gentränken aus.

Feiern Sie mit– wir freuen uns auf Sie!

Plakat_Bistumsfest

Treffen Juniorbotschafter/ -innen für den Kinder- und Jugendschutz

Einladung:  Treffen der Juniorbotschafter/-innen für den Kinder und Jugendschutz

Du bist zwischen 16 und 27 Jahren alt? Dann mach mit, wenn es darum geht….

…Ideen zu entwickeln

Gemeinsam Ideen für eine gelingende Präventionsarbeit entwickeln

…sich auszutauschen

In der Gruppe die eigenen Perspektiven durch den Austausch mit anderen jungen Sportlern/-innen erweitern, sportartübergreifend

…Kampagnen mitzugestalten

Kampagnen für die Präventionsarbeit zum Schutz vor sexualisierter Gewalt mitgestalten 

…Projekte umzusetzen

Unterstützung bei der Umsetzung eigener Projektideen bekommen

1. Treffen:      04. – 06. 09.2015                   

2. Treffen:      23. – 25. 10.2015                   

Weitere Infos: Ausschreibung erstes Juniorbotschafter Treffen 

 

Sitzung der Fachschaft Handball

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe DJK‘ ler,

Zu einer Sitzung der Fachschaft Handball laden wir Sie herzlich ein.

Termin:               Dienstag, 25. August 2015 um 19:00 Uhr

Ort:                      Archiv der Geschichtswerkstatt Zeche Zollverein e. V. (Halle A2)

Neben der Wiese des Ehrenhofs vor dem Fördergerüst Eingang von der Stirnseite am Haupteingang Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen

Parkplätze sind ausgeschildert. ÖPNV mit der Linie 107 von Essen Hbf. und Gelsenkirchen Hbf.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Vorstellung des neuen Sportwartes Dieter Gramoll
  4. Rückblick auf das DJK- Mannschaftsturnier vom 22. und 23. August 2015
  5. Informationen aus dem Diözesanverband
  6. Wahl eines Fachwartes der Fachschaft Handball
  7. Künftige Aktivitäten der FS Handball
  8. Verschiedenes

In der Hoffnung, möglichst viele Vereinsvertreter begrüßen zu können, verbleibe ich

mit sportlichen Grüßen

Dieter Gramoll -Sportwart-

Antwortformular_Fachschaft Handball

Die DJK in der Unternehmensbroschüre der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH

Die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH widmete in der neusten Ausgabe Ihrer Unternehmensbroschüre “ Lebensbahnen“ der DJK einen mehrseitigen Bericht.Lebensbahnen
Der ausführliche Bericht kann unter Lebensbahnen gelesen werden.
Wir danken an dieser Stelle Herrn Atzpodien von der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH für den tollen Bericht sowie Msgr. Propst Manfred Paas und Herrn Ferdi Kumlanz für das Interview.

Das Magazin der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH informiert über alle Einrichtungen der Gemeinde und des Konzerns. Weitere Informationen zu dem Konzern erhalten Sie unter:
http://www.st-augustinus.de/st-augustinus-gmbh-startseite/